Home | Kontakt | Mitgliedschaft | Spendenkonto | Förderer | Impressum 

Arbeitstreffen „DOTATOC-Therapien bei neuroendokrinen Tumoren“

Die Radioligandentherapie mit radioaktiv markierten Somatostatinanaloga wie 90Yttrium-DOTATOC gewinnt in der Behandlung neuroendokriner Tumore zunehmend an Bedeutung, zahlreiche Studien beschreiben ein Ansprechen in fortgeschrittenen Stadien. Die Durchführung prospektiver Therapiestudien war bisher durch die geringe Verfügbarkeit eines Liganden, der nach GMP-Kriterien hergestellt ist, limitiert.

Mit Erwerb der Rechte für das Somatostatinanalogon „Edotreotide“ (DOTATOC; ONALTA®, früher OctreoTher) durch Molecular Insight Pharmaceuticals, Inc., Cambridge, USA (MIP) besteht nun die Möglichkeit, den Liganden in GMP-Qualität in klinischen Studien einzusetzen. Hierbei ist insbesondere die Evaluation der Radioligandentherapie in früheren Tumorstadien wünschenswert.

Daher laden wir während der Jahrestagung der European Association of Nuclear Medicine (EANM) im Oktober 2007 in Kopenhagen zu einem Arbeitstreffen „DOTATOC-Therapien für die Behandlung von Patienten mit neuroendokrinen, gastrointestinalen Tumoren“ ein, um

Das Meeting findet im Rahmen unserer Meeting-Serie „Interne Radiotherapien“ am 14. Oktober 2007, Bella Center Copenhagen, Meeting Room No. 18, 08:15 - 10:00 Uhr, statt.

Detailliertes Vortragsprogramm und weitere Informationen

Ansprechpartner
PD Dr. I. Buchmann
Abteilung für Nuklearmedizin
Universitätsklinik Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 400
69120 Heidelberg

Aktuelle Veranstaltungen

Triathlon gegen Krebs
beim 7-Türme-Triathlon in Lübeck, 14. Juni 2015